Produkte von Gibson

Man liest auf manchen Placebo-Equipment-Inter­net­seiten, dass von dem 1998 in der Placebo-Welt erst­mals in Er­scheinung getretenen Modell Gibson SG Stan­dard in Weinrot (im Fachjar­gon „cherry“) na­mens „Tattoo“ zwei fast identische Ausga­ben existieren, was aber nicht korrekt ist. Fakt ist, dass der Aufkleber – laut Brian ein Promo-Sticker für das Unkle-Album „Psyence Fiction“ – einmal so er­scheint, als wären die bei­den Figuren auf blauem Grund silbern mit sil­berner acht­eckiger Umrahmung, während auf anderen Fotos die silbernen Teile eher dunkel wir­ken. Dass Brian bei zwei verschie­denen Gi­tarren, die von Modell her absolut iden­tisch aussehen, den gleichen Aufkleber – einmal in Blau und Silber und einmal in Blau und Schwarz – an genau dieselbe Stelle ge­klebt hat, erscheint aber weniger wahrschein­lich als dass die jeweiligen Lichtverhältnisse ein und denselben Aufkleber unter­schied­lich aussehen lassen. So wirkt er bei Kon­zerten im Tages­licht wie bei den Eurockéennes 1999 oder beim Werch­ter-Auftritt 2001 eher hell, während die hellen Teile bei Konzerten in einer Halle oder bei Open-Air-Auftritten während der Nacht wie etwa beim Area 4 im Jahr 2010 eher dunkel aus­sehen. Wenn man bei aus dem Fernse­hen aufgenommenen Konzerten ganz genau hinschaut und eventuell die Zeitlupen­funk­­tion zur Hilfe nimmt, kann man den Wech­sel zwischen Hell und Dunkel manch­mal sogar bei ein und demselben Lied er­kennen.

Area 4 Festival (20.08.10)

Auf diesem Instrument wurden gewöhnlich die Akkorde zu den Songs „Soulmates“ und „The bitter end“ gespielt, gelegentlich aber auch zu „Black Eyed“, „Special Needs“ und „Without you I’m nothing“, in der jüngeren Vergangenheit auch zu „Every you every me“.

Bei den Eurockéennes 1999 zeig­te Brian während „Drowning by num­bers“ eine weitere Gibson-Gitarre, eine weinrote SG Standard mit schwar­zem Schlagbrett, das so groß ist, dass es links und rechts der Saiten heraus­schaut; man nennt das ein full pick­guard . Diese Gitarre besitzt ein Vibrato und wurde auch bei „Every you every me“ in Paris (Olympia) im Jahr 2000 gespielt.

Screencap vom Festival des Eurockéennes (09.07.99)

Die eben beschriebene Gitarre sieht fast so aus wie die weinrote Gibson SG Standard full pickguard, auf der Brian bei den Eurockéennes 2004 und beim Reading Festival 2004 „The bitter end“ spielte und die er auch ab dem Frühjahr 2012 wieder für dieses Lied (während der „Battle for the sun“-Tour auch für „Bright lights“) ver­wendete, al­lerdings be­steht bei dieser Gi­tarre das Tremolo nur aus einer Me­tall-Umran­dung. (Ist das überhaupt ein Tremolo oder ist es eine spezielle Art von Saitenhalter?) Ob es zwei verschie­de­ne Gi­tarren sind? Oder wurde bloß das tre­moloartige Teil ausge­tauscht?

Paris, Bataclan (22.06.12)

.

Screencap von „Música si“ bei TVE 1 (http://www.youtube.com/watch?v=oSx3HXXURfc)

Ganz ähnlich sieht die auf dem Foto links gezeigte weinrote Gibson SG Special full pick­guard aus, allerdings besitzt sie kein Tremolo. Man spricht in diesem Fall von einem stan­dard stoptail. Brian spielte darauf zum Beispiel „Special K“ in der Fernsehsendung „Música si“ beim spanischen Fernsehsender TVE1 und im Jahre 2003 „The bitter end“ in derselben Sendung.

.

.

.

.

Fotografin: Carole Epinette

Zu dieser Gitarre existiert eine Art „Zwillingsschwester“, jedoch hat der Hals keine hellen trapezförmigen Inlays, sondern Punkte. Meine Frage, ob diese Gitar­re am Ort des Fotoshootings zufällig vorhan­den war oder ob Brian sie mitbrachte, be­antwortete die Foto­gra­fin Carole Epinette damit, dass sie glaubt, Brian habe diese Gitarre zur Fotosession mitgebracht, sie könne es aber nicht 100%ig garantieren. Bei dem TMF-Awards 2001 spielte Brian aber auf genau so einer Gitarre, wie entspre­chen­de Fotos beweisen, also besitzt er ein solches Modell auf jeden Fall.

.

.

Eine ganz ähnlich aussehende Gitarre – eine SG Classic mit Schlagbrett, das links und rechts von den Sai­ten herausschaut, und dunklem Hals mit hellen Punkten – benutzte Brian beim Konzert in der Wembley-Arena im November 2004 wäh­rend „The bitter end“.
– ein Klick führt zum Foto, ich bin gespannt, ob ich irgendwann von Musicpictures.com die Genehmigung erhalte, das Bild hier einzubinden… –
Allerdings besteht hier der Korpus aus Maha­goni und man sieht beim Vergleich mit der Gi­tarre auf dem vorigen Foto, dass diese einen Saiten­hal­ter unterhalb des Schlagbretts hat, während bei der hier beschriebenen Gitarre der Saitenhalter auf dem Schlagbrett liegt. Auch die Pickups sind unterschiedlich: Es handelt sich bei der Gitarre oben um Humbuckers, während diese Gitarre P90 Pickups besitzt.

Seit dem Jahr 2001 verstärkt eine wei­tere weinrote Gibson SG Standard Bri­ans Gib­son-Sammlung. Ihr schwarzes Schlagbrett reicht wie bei „Tattoo“ aber nicht über die Saiten hinweg, es ist ein half pickguard. Möglicherweise gibt es diese Gi­tar­re aber schon länger, wenn auch ohne fo­tografischen Beweis, denn Chami86 schreibt auf seiner Internet­seite, dass er sah, dass Brian diese Gitarre bereits 1998 in Lille während „You don’t care about us“ benutzte.

.

Entweder besitzt Brian ein weiteres Modell der eben erwähnten Gitarre oder er hat irgend­wann im Jahr 2004 einen Aufkleber der Band „Bords of Canada“ auf den Kor­pus der zuvor dargestellten Gitarre angebracht.
Mit diesem Instrument spielte Brian während der „Meds”-Tour die Lieder „Special needs” und „Black eyed” (zum Beispiel bei Rock am Ring 2006) und während der „Battle for the sun”-Tour „Every you every me” sowie „Trig­ger happy”.

Area 4 Festival (20.08.10)

.

Der rosafarbenen Gibson SG-X mit dem weißen Schlagbrett schien kein langes Le­ben gegönnt gewesen zu sein. Sie war erstmals im Jahr 2003 zu sehen und ver­schwand im selben Jahr wieder, angeblich weil Stef sie verse­hent­lich bei einem Kon­zert zerstört hat. Es hieß, er habe sie mit seinem Bass getroffen und sie sei einfach auseinandergefallen. Vor die­sem Hin­ter­grund erscheint es wie eine Ironie des Schicksals, dass dieses Instru­ment ausschließlich für das Lied „The bitter end“ benutzt wurde. „Bertie“ war übri­gens die einzige männliche Gitarre und zudem schwul, wie Brian in der Graham Norton Show 2003 herausstellte.

.

Eine schwarze Gibson SG Standard mit schwarzem Schlagbrett scheint Brian auch in seiner Sammlung zu haben, so­fern es seine eigene ist, die er im „Special needs“-Video benutzt hat.

Screencap aus dem Video zu „Special needs“

.

Sie hat den Korpus einer Akustikgitarre und ist tatsächlich eine Elektro-Akustik­gitarre, die schwarze Gibson 90 Chet Atkins SST (Thinline Acoustic), die Brian der Öffentlichkeit erstmals während der „Meds“-Tour zeigte und zuletzt 2007 auf der Bühne benutzte. Er begleitete auf diesem Instrument den Song „Meds“.

Regensburg (08.06.07)

.

Screencap von „20h10 Petantes“, gesendet am 12.11.04

Ob es seine eigene Gitarre ist oder eine für die TV-Sendung geliehene, kann nur Brian selbst beantworten. Auf jeden Fall handelt es sich bei der Gitar­re, auf der er in der französischen Sen­dung „20h10 Pé­tantes“ im Oktober 2004 während „Special K“ spielte, um eine schwarze Gibson Les Paul Pro mit weißem Schlagbrett.
Dieselbe Gitarre verwendete Stef be­reits im März 2004, als Placebo in der TV-Sendung „Hit Machine“ des franzö­sischen Senders M6 die damals neue Single „Protège-moi“ vorstellten.

Brians cremefarbene Gibson Les Paul wurde 2009 auf der Bühne einge­führt. Sie dien­te zur Begleitung der Lieder „For what it’s worth“, „Speak in tongu­es“ und „Julien“ und kam wäh­rend der ersten Monate der „Battle for the sun“-Tour auch bei „Meds“ zum Einsatz.
Brian scheint zwei identisch aussehende Mo­del­le dieser Gitarre zu besitzen, denn beim Main Square Festival in Arras im Juli 2009 konnte man sehen, dass Brian nach „For what it’s worth“ die Gitarre weglegte und von sei­nem Gitarrentechniker für das unmittelbar da­nach folgende „Speak in tongues“ eine andere Gitarre bekam. Der Gitarrentausch ist dank der Aufzeichnung dieses Konzerts durch Virgin 17 doku­menta­risch festgehalten.

Moon and Stars Festival, Locarno (19.07.09)

Weitere Kapitel zu Brian Molkos Gitarren:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s