Fringe Area in Saarbrücken (Truetone Records, 25.04.2015)

Dass es in meinem Leben in letzter Zeit ziemlich rundging, habe ich ja schon ein paarmal erwähnt. Umso dankbarer bin ich natürlich all den lieben Leuten, die mir tapfer und unermüdlich ein Ohr geliehen haben und die es sich irgendwie zur Aufgabe gemacht haben, mich bei Laune zu halten. Und was eignet sich dazu besser als Musik, ganz egal ob in Form von Schallplatten oder live dargeboten? Deshalb an dieser Stelle zuerst einmal ein dickes, großes DANKE! Ich habe das Gefühl, ab sofort bin ich wieder häufiger…

DSCF8143Ats

Ein Abtauchen in die schöne Welt der Melodien mit Freunden fand auch am Samstag wieder statt, obwohl selbst meine beiden Begleiter gar nicht so genau wussten, was uns da erwarten würde. Es war lediglich klar, dass die Band, mit deren Mitglieder die beiden befreundet sind, in Saarbrücken in irgendeinem Studio (oder doch im Proberaum?) vor geladenen Gästen spielen würde – und natürlich dass Fringe Area, so heißt die Band, musikalisch abgehen wie die sprichwörtliche Luzie. Also nix wie hin!

Vor Ort war ich zuerst einmal total geplättet angesichts der vielen Gitarren und Bässe, die da hübsch an der Wand aufgehängt waren, und wusste immer noch nicht so recht, wo wir da jetzt eigentlich waren. Im Proberaum der Band? Oder in einem Tonstudio?

Für eine etwas größere Version hier und bei der anderen Galerie bitte auf das jeweilige Foto klicken!

Letzteres war der Fall und im Laufe des Abends erfuhren wir, dass die beiden Besitzer dieses Studios, das auf den Namen Truetone Records getauft wurde, Lars Grote und Oscar Braun, derzeit jedes letzte Wochenende im Monat solche Konzerte für eine kleine Zuschauerschaft anbieten, und zwar als Privatveranstaltung für ihre Freunde sowie für Freunde der Bands. Wer zu den glücklichen Eingeladenen gehört, muss daher keinen Eintritt zahlen und die Band selbst bekommt eine kostenlose Liveaufnahme von ihrer Darbietung – in Audio- und Videoversion. Meiner Ansicht nach eine grandiose Idee, zumal solche Konzerte im ganz kleinen Rahmen immer einen besonderen Charme haben! Das Ganze dient dazu, das Studio und auch die Bands ein wenig bekannter zu machen und allen Interessierten einen Einblick in das Equipment und die Arbeitsweise von Oscar und Lars zu gewähren. Schließlich sind die Freunde der Bands oft auch Musiker und tragen sich vielleicht mit dem Gedanken, ihre Werke professionell aufnehmen zu lassen, oder sie kennen andere Musiker, die gerade auf der Suche nach dem passenden Studio sind und auf einen Tipp hin ihre Fühler in Richtung Truetone Records ausstrecken. Und dort treffen sie auf zwei musikbegeisterte junge Männer, denen die Arbeit mit den Musikern totalen Spaß macht.

Da wir – planlos, wie wir waren – viel zu früh vor Ort aufgetaucht waren, konnten wir der Band beim Proben von ein paar Liedern lauschen und ich konnte, nachdem die Livemusik verstummt war, meiner Fotografierleidenschaft nachgehen. Während die Band musizierte, war ich nicht in der Lage, meine Kamera zu nutzen, denn ich war total in den Bann der Musik gezogen.

DSCF7885ts

Bis dahin kannte ich Fringe Area gar nicht und ich war ziemlich schnell geflasht von dem musikalischen Gesamtpaket, das das Quartett auf seiner Facebookseite als „Tricky Alternative Heavy Rock“ beschreibt. Im Klartext heißt das: Abwechslungsreiche Riffs von zwei Gitarren (Volker Schild an der Gibson Flying V und David Gröbe an der Ibanez MTM1 Mick Thompson Signature) mit mächtig Zunder, die durch Sven Strauß‘ Bassspiel und Robin Petrys Action hinterm Schlagzeug noch mehr Feuer bekommen, immer mal wieder Tempo- und Rhythmuswechsel oder andere waghalsige Breaks in der Songstruktur, die alle vier Musiker nahezu perfekt meistern, sodass das Zusammenspiel nach den kleinen Kunstpausen auf dem Punkt weitergehen kann. Die beiden Gesangsstimmen (von Volker und David) haben jeweils eine ganz eigene Klangfarbe und dadurch, dass das Singen meist im Wechsel erfolgt, wird den Ohren eine wunderbare Variation geboten, zumal David gelegentlich auch growlt / brüllt / wie auch immer man das nennen mag. Wer sich selber ein Urteil bilden möchte, kann ja in die bei Soundcloud veröffentlichten Songs reinhören. Und behaltet mal die Facebook-Seite von Truetone Records im Auge, da kommt bestimmt auch noch das Ergebnis der Aufnahmen vom Samstagabend!

Advertisements

Über luuuzie

https://luzieswelt.wordpress.com/ http://linsengemurmel.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Konzertbericht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Fringe Area in Saarbrücken (Truetone Records, 25.04.2015)

  1. Sven schreibt:

    Danke für den schönen Bericht 🙂
    Dann macht’s doppelt Spaß!

    Grüße, Sven von Fringe Area

  2. luuuzie schreibt:

    Ich danke EUCH für die Musik, denn ich bin immer froh, wenn ich Bands kennenlerne, die weit über dem Durchschnitt musizieren!

  3. Pingback: rebelsoul, Fringe Area, Sovereign Citizen und An Assfull Of Love in Saarbrücken (Devils Place, 16.05.15) | Luzies Welt

  4. Pingback: rebelsoul in Saarbrücken (Truetone Records, 30.05.15) | Luzies Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s