Bye-bye, Luzie-Tag!

Schon seit längerer Zeit wächst in mir das Bedürfnis, über den Umgang mit meinen Fotos ein etwas ernsteres Wörtchen zu verlieren, denn die Art und Weise, wie meine Bilder verbreitet werden, macht mich oft sehr unzufrieden. (DASS meine Fotos verbreitet werden, ist also nicht das Problem, das ist nach wie vor in Ordnung, wenn man sich an die Spielregeln der Nettigkeit und des Respekts (s.u.) hält.)

Wer als Musiker oder Nichtmusiker schon mit mir zu tun hatte, weiß um meine Leidenschaft, was das Besuchen von Konzerten betrifft, und um meinen Enthusiasmus, mit dem ich danach meine Blogberichte verfasse und die Fotos bearbeite. Meines Wissens ist bisher jede Band gut weggekommen in meinen Reviews, auch wenn der jeweilige Musikstil nicht zu meinen bevorzugten gehört oder wenn einmal der Wurm drin war und nicht alles wie am Schnürchen geklappt hat. Irgendetwas Positives konnte ich bisher immer finden.

DSCF3415Ats

Es war für mich auch immer selbstverständlich, den Bands meine Fotos zukommen zu lassen, wenn Interesse daran besteht, und zwar in größerer Version als auf dem Blog gepostet, auch wenn ich keinen Platz auf der Gästeliste hatte, was ohnehin bei den allerwenigsten Konzerten der Fall war. Ist doch schön, wenn jemand außer mir meine Erinnerungsfotos ganz hübsch findet, auch wenn die sich nicht mit den Bildern professioneller Fotografen mit entsprechender Ausrüstung messen können. Aber als Gratis-Werbung für die eigene Band, zum Aufhübschen der eigenen Webseite oder – wie auch in meinem Fall – als Erinnerung an einen schönen Abend sind sie offenbar brauchbar und ich denke, dass meine Konzertberichte ebenfalls in die Kategorie „kostenlose Werbung für die Band“ fallen.

DSCF3258Ats

So weit, so gut. Was mich auf die Palme bringt, ist die Tatsache, dass ich in letzter Zeit so oft an den verschiedensten Stellen des Internets über Fotos, die ich bei Konzerten gemacht habe, gestolpert bin, ohne dass bei dem jeweiligen Foto eine Quellenangabe stand. Eigentlich sollte es doch selbstverständlich sein, dass man mit den Werken anderer respektvoll umgeht, und dazu gehört eben die Information, wer der Urheber ist und woher man das Foto hat, und zwar nicht nur wegen all dem, was in diversen Paragraphen steht, sondern aus meinem Blickwinkel vor allem aus zwei Gründen:
Auch wenn ich nichts durch meine Bilder und Berichte verdiene – der Blog ist ja nur ein Hobby – hat es mich Zeit und Arbeit gekostet, die Fotos zu erstellen und zu bearbeiten (und dadurch auch anderen, die die Bilder gut gebrauchen können, einen Dienst zu erweisen).
Darüber hinaus weiß jemand, der über eines meiner Fotos stolpert und nur das Luzie-Tag auf dem Bild wahrnimmt, vermutlich gar nichts davon, dass da auch ein Konzertbericht dazugehört, und der hat sich ja auch nicht von alleine geschrieben und deshalb ist mir daran gelegen, dass auch meine Texte gelesen werden (auch wenn diese nach wie vor auch zum Konservieren meiner Erinnerungen dienen).

Besonders krass finde ich es, wenn ich die Musiker ausdrücklich und ganz direkt darum bitte, bei der Verwendung meiner Fotos die Quelle anzugeben, und manche das einfach nicht tun. Wie kann das sein?! Es wäre den Leuten doch wohl auch nicht recht, wenn ihre Musikstücke, in die sie Zeit, Geld und Anstrengung investiert haben, auf allen möglichen Internetseiten umsonst und ohne Angabe, wer der Urheber ist, verscherbelt werden!

Ob meine Message bei jedem ankommt, weiß ich nicht. Das ist ja immer so eine Sache mit dem geschriebenen Wort und es ist mir daran gelegen, dass man sie nicht in den falschen Hals bekommt. Vielleicht noch einmal das Wichtigste in aller Kürze: Ich habe nach wie vor nichts dagegen, wenn man meine Bilder verwendet, ganz im Gegenteil, es freut mich, wenn sie auch anderen Leuten gefallen, aber ich möchte gerne vorher gefragt werden, bevor man meine Bilder irgendwo postet, und es sollte dabei die Bildquelle (= die Adresse meines Blogs) angegeben werden. (So steht’s auch seit November 2012 im Impressum dieses Blogs und es ist meiner Ansicht nach ein Zeichen von Nettigkeit und Respekt, sich dementsprechend zu verhalten.)

Weil letzteres oft nicht der Fall ist und es einigen so arg schwerfällt, anzugeben, woher die Fotos stammen (oder ihnen die ganze Chose entweder nicht bewusst oder piepegal ist), weiß ich mir im Moment nicht anders zu helfen, als meine komplette Blogadresse auf die Fotos zu klatschen, damit jeder, der über das bloße Foto hinaus Interesse an meinem Tun hat, auch hierher findet.

Bye-bye, kleines, niedliches Luzie-Tag! Ich hab dich sehr gemocht, schnüff!

Ob die momentane Lösung vom Design her praktikabel ist, wird sich zeigen…

DSCF3245Ats

Advertisements

Über luuuzie

https://luzieswelt.wordpress.com/ http://linsengemurmel.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s