GaS goes Rock Gitarren-Spezial: Anuschka Gödicke

In der Band Indelicate gibt es zwei Gitarristen: Mathias Vollmer, der vor kurzem bereits über seine Gitarre berichtet hat >klick<, und Anuschka Gödicke, die sich ebenfalls dazu bereiterklärt hat, ihre Gitarren hier vorzustellen. Ich kann diesbezüglich nichts anderes denken als: „Juhuuu, endlich wieder eine Geschichte einer GitarristIN!“ Denn das ist erst die dritte „weibliche“ von inzwischen fast 30 Gitarrenstories. Sind Frauen, die Gitarre spielen, wirklich so dünn gesät?!

Indelicate musizieren in der aktuellen Besetzung seit gut einem Jahr miteinander; neben den beiden Leuten an den Gitarren gehören Sängerin Pinky, der ab und zu Keyboard spielende Bassist Oliver Donate sowie Schlagzeuger Timm Heider zur Band. Die fünf haben in den letzten Wochen einige Konzerte gespielt und werden auch beim GaS goes Rock Festival am 11. Oktober 2014 auf der Bühne stehen. Mit von der Partie sind bei diesem Festival in der Aula des Gymnasiums am Steinwald in Neunkirchen ab 16.30 Uhr auch When We Collide, Monkey On Fire, Me In A Million, Stereo Dynamite, Johnboy und Steak Number Eight – und natürlich die beiden Gitarren, über die man von Anuschka im Folgenden Genaueres erfährt:

Die Gitarren, welche ich bei Indelicate spiele, sind zum einen die Epiphone Les Paul Custom Black (Goldhardware) und zum anderen meine PRS SE Dave Navarro Signature Jet White. Beide sind für mich von Bedeutung.

DSCF3033AtGisela Marie-Anne (Les Paul) war meine erste höherwertige E-Gitarre, für welche ich als Schülerin damals sehr lange sparen musste. Erworben habe ich sie, wenn ich mich recht erinnere, Ende 2008. Leider kam sie bis zur Gründung von Indelicate nicht wirklich oft zum Einsatz. Was zum einen an einer langwierigen Handverletzung lag und zum anderen Folge der Tatsache war, dass man als Gitarrist ohne Band zu Hause eher dazu neigt, die Saiten der Akustik-Gitarre zum Schwingen zu bringen. Was ich an meiner Paula von Anfang an sehr mochte, waren Optik und Klang. Die Korpusform zählt nach wie vor zu einer meiner Lieblinge, was E-Gitarren anbetrifft. Der schwarze Glanz in Verbindung mit der goldenen Hardware sagten mir als Mädchen natürlich besonders zu 😉 . Was den Klang anbetrifft, sind Paulas bekannt dafür, dass sie einen sehr druckvollen Sound haben, was mir persönlich sehr gut gefällt. Dass die Les Paul allerdings nicht unbedingt die leichteste E-Gitarre ist, wurde mir leider auch schnell bewusst.

Letzteres ist ein klarer Pluspunkt für meine neueste Errungenschaft Adelheit (PRS). Ein Volltreffer in jeder Hinsicht. Ich habe schon sehr, sehr lange mit einer Paul Reed Smith Gitarre geliebäugelt. Leider sind diese preislich ähnlich angesiedelt wie Gibson Gitarren, was für einen Studentengeldbeutel bedauerlicherweise nicht so geeignet ist. Aber seit nicht allzu langer Zeit gibt es die PRS SE Reihen, welche vergleichbar mit Gibson – Epiphone sind.

DSCF3065AtNach kurzem Überlegen war klar, es muss die Dave Navarro Signature sein. Da die Überlegung zwischen Schwarz oder Weiß mich bereits beim Kauf der Paula gequält hatte, musste es spätestens jetzt weiß sein. Beim ersten Kontakt im Laden war mir sofort bewusst, dass es genau diese Gitarre sein muss. Die Optik und die Verarbeitung überzeugten mich direkt. Die Gitarre ist optisch ein echter Hingucker. Die Custom 24 ist auch mit goldener Hardware bestückt und trägt in den Bünden Inlays, die die Silhouetten von Vögeln darstellen. Beim ersten Anspielen war ich dann unmittelbar verliebt in das gute Stück. Die Vielseitigkeit des Sounds ist beeindruckend. Sie löste meine Paula als erste Gitarre ab. Da wir aber auch Lieder in C-Stimmung spielen, kommt sie nach wie vor zum Einsatz, was für mich persönlich nun vor allem in Verbindung mit meinem Orange Amp eine unglaublich tolle Combo ist.

Advertisements

Über luuuzie

https://luzieswelt.wordpress.com/ http://linsengemurmel.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Gitarre des Monats abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu GaS goes Rock Gitarren-Spezial: Anuschka Gödicke

  1. Pingback: GaS goes Rock Festival (Neunkirchen, 11.10.14) – Teil 1 | Luzies Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s