Gitarre des Monats Juni (Christopher Martin)

– Christopher Martin’s original English words at the bottom of this article –

Christopher Martin ist die eine Hälfte des Duos IAMDYNAMITE aus dem US-Bundesstaat Michigan, das unlängst einen Abstecher nach Luxemburg machte, um im Rockhalcafé bei einem Gratiskonzert zu brillieren. Mir gefiel das Debutalbum „Supermegafantastic“ auf Anhieb und beeindruckt bin ich auch von der Fähigkeit der beiden, ihre Songs auch acoustic zu spielen.

Für die Rubrik “Gitarre des Monats” wählte Chris seine Ibanez Artcore AM73. Diese Gitarre ist ihm nämlich kürzlich schon zum zweiten Mal kaputt gegangen, seit er sie sich vor etwa fünf Jahren zugelegt hat.

Er hat sie damals einem Freund für 100 $ abgekauft, wobei “abgekauft” nicht so ganz das richtige Wort ist, denn Christopher hat ihm das Geld nie gegeben, allerdings aus purer Faulheit und nicht etwa, weil er gerne seine Freunde bestiehlt.

Was er an diesem Instrument mag, ist die Tatsache, dass es sozusagen ein billiges, beschissenes Teil ist, und manchmal mag er genau das an Gitarren. Teure Gitarren klingen manchmal einfach zu perfekt, eben so, wie eine Gitarre klingen soll. Die Ibanez Artcore AM73 hat aber Charakter, sie ist ganz dunkel und dumpf und Chris mag das.

Die Gitarre hat einen Semi-Hollow-Body, d.h. der Korpus ist zwar hohl, hat aber ein Stück Holz in der Mitte, das den Klangkörper in zwei Hälften trennt. Nach Christophers Ansicht sind Hollow-Body und Semi-Hollow-Body-Gitarren diejenigen, die am besten klingen.

Wie bereits erwähnt, musste diese Ibanez-Gitarre schon einmal repariert werden. Sie hatte einen großen Riss am Hals, an einer anderen Stelle als jetzt. Der Musiker klebte das Ganze wieder zusammen und zu seinem Erstaunen war die Reparatur erfolgreich. Nun ist allerdings der Kopf komplett abgebrochen und Christopher muss noch entscheiden, ob er das reparieren kann oder nicht.

IAMDYNAMITE haben gerade eine lange Tour durch Europa und Nordamerika hinter sich. Dennoch stehen bereits drei weitere Konzerte fest, allerdings nicht gerade bei mir um die Ecke:
04.06.13 Chicago (Cubby Bear), Nelarusky Announcement Party
07. 07.13 Clarkston (DTE Energy Music Theatre), 89X Birthday Bash Weekend
20.09.13 Chula Vista, 91X Fest

Ibanez Artcore AM73
This is my dear Artcore that i’ve had for the past 5 years and is now broken for the SECOND time!
The thing i like about this guitar is that it’s kind of crappy and inexpensive, sometimes i actually like and prefer that in a guitar. sometimes you get an expensive guitar and it sounds too perfect! It can sound too much like how a guitar is supposed to sound. This guitar has character. It’s super dark and clunky, and i like that.
A friend of mine gave it to me five years ago for $100 but i never paid him. This is due to pure laziness and not because i enjoy robbing my friends.
This guitar is also a semi-hollow body. That means the body is hollow, except that there is a chunk of wood down the middle that splits the body into 2 halves. In my opinion hollow or semi-hollow guitars are hands down the best sounding guitars.
I’ve actually broken this guitar before. There was a huge crack along the neck, in a different spot. I had to glue it and suprisingly, my repair was successful. But now the headstock has broken completely off and I’ll have to decide if it’s something i can fix or not.
Advertisements

Über luuuzie

https://luzieswelt.wordpress.com/ http://linsengemurmel.wordpress.com/
Dieser Beitrag wurde unter Gitarre des Monats abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s